Tiefenpsychologisch fundierte Einzel- und Gruppenpsychotherapie für gesetzlich Krankenversicherte

Gruppenpsychotherapie

In einer tiefenpsychologisch fundierten Gruppenpsychotherapie werden die gleichen Grundannahmen wie bei der Einzeltherapie angewendet, nur eben im Kontext einer Gruppe. Hierbei werden natürliche Wirkmechanismen von Gruppen zu Hilfe genommen, um den Therapieprozess zu ermöglichen. Umfangreiches Feedback von anderen, ein Ausprobieren neuer Verhaltensweisen in einem geschützten Rahmen, die Reinszenierung von alten Verhaltens- und Erlebensmustern aus der Herkunftsfamilie sind nur Beispiele der Vorteile einer Gruppenpsychotherapie. Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass Gruppenpsychotherapie mindestens genauso wirksam ist wie Einzeltherapie. Viele Themenbereiche lassen sich sogar ausschließlich in der Gruppentherapie bearbeiten. 

Vor dem Start in eine Gruppentherapie werden alle wichtigen Dinge und ggf. beim Patienten vorhandene Bedenken in einer Einzelsitzung geklärt. Die besonderen Rahmenbedingungen für eine Gruppenpsychotherapie entnehmen Sie bitte dem Reiter "Downloads". Eine Gruppensitzung dauert 100 Minuten.

E-Mail
Karte